Enable.Executives2022-08-09T13:49:30+02:00

Sie sind Führungskraft und interessieren sich für Themen und suchen Impulse im Bereich der Digital-Strategie, Change Management und agiler Projektierung?

Einen Termin vereinbaren

Enable.Executives

Der Erfolg einer digitalen Transformation setzt sich aus neuen Technologien, überarbeiteten Geschäftsprozessen und der passenden Unternehmenskultur zusammen. Auch Führungskräften kommt dabei eine entscheidende Rolle: Sie müssen den gewohnten Top-down-Ansatz hinterfragen und sich neuen Wege bei der Führung ihrer Mitarbeiter öffnen.

Neue Endgeräte, moderne Cloud Anwendungen, etwas Big Data und KI – fertig ist die digitale Transformation: Nach diesem Rezept verfahren viele Entscheider. Wer Digitalisierung allerdings nur auf Technologien reduziert, liegt falsch. Das Streben nach einer digitalen Unternehmenskultur, sie zu etablieren und zu leben, ist der Grundbaustein für Transformationsprozesse.

Digitale Transformation benötigt Prinzipien einer offenen, agilen Organisation

„Es ist einfach, in Technologien zu investieren. Etwas schwieriger ist es, einen Geschäftsprozess zu ändern. Einen Kulturwandel anzustoßen, ist aber am schwierigsten und birgt das größte Potential“, meint Leif Bräuer, Principal Consultant der 6PAC Bricks. „Wir bei der 6PAC sind der Meinung, dass das Prinzip der Open-Organization, also Transparenz, Anpassungsfähigkeit, Community, Inklusion und Zusammenarbeit, auch der Schlüssel für eine organisatorische und kulturelle Transformation sind – und zwar ganz unabhängig von der Branche. Nur damit entwickeln sich resiliente, agile Unternehmensstrukturen.“

Erfolg der Digitalisierung hängt von vielen Faktoren ab

Zu den Aufgaben einer Führungskraft bei der digitalen Transformation gehören:

Alle Mitarbeiter:innen abholen: Der Erfolg einer Digitalisierung hängt maßgeblich von den Mitarbeiter:innen ab, die neue Technologien anwenden und Visionen zur Realität werden lassen. Um sich die Unterstützung aller zu sichern, müssen diese das Warum und Wohin verstehen, warum die digitale Transformation wichtig ist und wie sich das Unternehmen infolgedessen entwickeln wird. Mitarbeiter:innen sollten überzeugt und Unsicherheiten durch eine klare, ehrliche Kommunikation gemindert werden.

Freiheitsgrade steigern: Starre Hierarchien, Kontrolle und traditionelles Herrschaftswissen stehen einer erfolgreichen digitalen Transformation im Weg. Die Aufgabe von Führungskräften besteht im coachen, statt führen, ermöglichen, statt bestimmen und Prozesse statt Aufgaben zu steuern.

Ideen eine Chance geben: Helfen Sie ihren Mitarbeiter:innen, sich Gehör zu verschaffen: Die besten Ideen – egal von wem und woher sie kommen – gewinnen. Das setzt zudem eine offene Fehler- und Feedbackkultur voraus, die gepflegt werden muss.

Grenzen abbauen: Es sollten Silos zwischen Abteilungen, Funktionen und Hierarchien entfernt werden, passender ist die Schaffung funktionsübergreifender Teams, die selbstorganisiert arbeiten und Projekte von A bis Z durchzuführen.

Das lebenslange Lernen fördern: Unternehmen sollten moderne Schulungskonzepte etablieren, um so ihre Mitarbeiter:innen nicht nur in punkto Technologien, sondern auch agile Methoden, Kultur, Mentalität, Verhaltensweisen und Selbstbewusstsein zu schulen.

Fortschritt analysieren: Damit ein Digitalisierungsprojekt erfolgreich verläuft, ist eine regelmäßige Analyse der KPI unerlässlich. Erfolg sollte honoriert, Korrekturmaßnahmen notfalls zeitnah umgesetzt werden.

Das klingt interessant und Sie würden gerne mehr erfahren? Wir freuen uns auf ein Kennenlernen!

Ihr Ansprechpartner

Levin Geyer
Levin GeyerKEY ACCOUNT MANAGER DIGITAL TRANSFORMATION

Was wir Ihnen unter Anderem bieten

Change & Adoption Begleitung und Zieldefinition

Kamingespräche – vertraulicher Austausch mit Gleichgesinnten

Unterstützung in der Unternehmenskommunikation

Entwicklung einer Digital Strategie oder Vision

Führungskräfte Coaching zu technischen Aspekten

Ermittlung und Sammeln von Erfolgsfaktoren (KPI)

Jetzt Termin vereinbaren

Bausteine für Sie aus unserem Portfolio

Ausgewählte Insights

Nach oben